Über UBM

Die Firma UBM wurde 1980 als Einzelfirma gegründet und 1984 in eine GmbH umgewandelt. Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit ist die Entwicklung von Software und hier hauptsächlich Software für den Bereich Entgeltabrechnung.

Firmengründer Wilhelm Drecker (49) war nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre mehrere Jahre als Ausbilder in dem Bereich Personal- und Rechnungswesen tätig. Die Erfahrung aus dieser Tätigkeit sind in die Entwicklung des Programmpaketes „UBM-LOHN“ eingeflossen, so daß ein Programm aus der Praxis für die Praxis entstand.

Seit der Markteinführung im Jahre 1983 ist UBM-LOHN nun schon seit 20 Jahren ein praxisbewährtes, gereiftes Programmpaket, dass ständig weiterentwickelt wird und einen enormen Innovationssprung gegenüber Produkten des Wettbewerbs aufweist. So ist beispielsweise Internetintegration heute für UBM-LOHN eine Selbstverständlichkeit.

Wilhelm Drecker, ursprünglicher „Erfinder“ des Programms „UBM-LOHN“ der auch heute noch maßgeblich an der Programmentwicklung beteiligt ist, hält engen Kontakt zu Anwendern, Sozialversicherungsträgen und Gesetzgebern, so dass die zeitnahe Realisierung von wachsenden Praxisanforderungen sowie gesetzlichen Anforderungen gewährleistet ist. Für die Implementation neuer Technologien und Trends garantiert ein junges, hochqualifiziertes Entwicklerteam.

„Wir orientieren uns ständig sowohl an Praxisanforderungen als auch an neuen technischen Möglichkeiten“, so Geschäftsführer Wilhelm Drecker. Wir folgen dabei nicht gängigen Modetrends und mittelmäßigen Standards in der Softwareentwickling, sondern entwickeln immer unter dem Gesichtspunkt, dem Anwender den größtmöglichen Nutzen bei minimalem Bedienungsaufwand zu bieten. Daß durch unsere besondere Philosophie gängige Schlagworte nicht für werbliche Aussagen benutzt werden können, sonder stattdessen ein erheblicher Erklärungsbedarf für die angewandten neuen Technologien besteht, nehmen wir bewusst in Kauf. Mit dem Motto „Qualität setzt sich letztendlich durch“ sind wir bereits auf dem richtigen Weg“.

UBM-LOHN ist in mehr als 900 Betrieben sowie bei Steuerberatern und in Rechenzentren im Einsatz. Monatlich werden über 120.000 Abrechnungen mit UBM-LOHN erstellt. Die maximale Anzahl von Mitarbeitern, die mit UBM-LOHN abgerechnet werden können, liegt derzeit bei etwa 65.000 Mitarbeitern je Mandant; der Einsatzschwerpunkt des Programmes liegt bei Unternehmen mit 500 bis 5.000 Mitarbeitern, aber auch kleinere Betriebe können sich die Leistungsfähigkeit dieses ausgereiften Produktes zu nutze machen.